Höhenkurs

Bei dieser Ausbildung wirst du in die Besonderheiten des alpinen Fliegens eingeführt und systematisch auf die praktische Prüfung vorbereitet. Auf dem Programm stehen verschieden Flugfiguren und spezielle Übungen die eine größere Höhe über Grund erfordern. Schwerpunkte liegen auf einer wetterbezogenen Gefahreneinweisung und der sicheren Landeeinteilung und Landung im Zielkreis. Dazu werden mindestens 40 Höhenflüge absolviert.

An der Höhenschulung kann jeder teilnehmen, der an dem Theorieunterricht für den A-Schein teilgenommen hat. Eine bestandene Theorieprüfung ist nicht notwendig.

Unsere Übungsgelände liegen, je nach Jahreszeit, entweder in den österreichischen oder italienischen Alpen.

Die Schulung dauert, je nach Wetterlage, zwischen 9 und 14 Tage.

Gebühren:

Die Kosten für die Höhenschulung betragen 990€.

Achtung: Flugschüler die ihre Ausrüstung über unsere Flugschule bezogen haben erhalten eine Gutschrift über 240€.

Für Bergtransport musst du mit ca. 6 – 10€ pro Bergfahrt rechnen. 10 Höhenflüge können in unserem Fluggelände in Wiesensteig absolviert werden.

Die Prüfungsgebühren am Ende der Ausbildung betragen für Theorie und Praxis ca. 155€.

Die Höhenschulungsgebühr ist nur einmal fällig. Das heißt, bei einer zweiten Teilnahme an einer der angebotenen Höhenschulungen fallen keine zusätzlichen Ausbildungsgebühren an.

Wenn zur Höhenschulung eine Ausrüstung gemietet wird, berechnen wir 20€ pro Flug.