Sicher fliegen lernen

Unsere Fluglehrer sind vom Verband ausgebildete Profis – vor allem aber Menschen, denen man Vertrauen entgegenbringen kann.

Unsere Übungshänge sind so, wie Übungshänge eigentlich sein sollten. Verschiedene Schwierigkeitsgrade und Windrichtungen ermöglichen die konsequente Anwendung des Prinzips: vom Einfachen zum Schwierigen.

Sie befinden sich in landschaftlich traumhafter Umgebung und sind verkehrsgünstig gut zu erreichen.

Einzigartig ist unser zweigleisiges Grundkurssytem. Wochenend- und Kompaktkurse ermöglichen eine optimale Eingliederung der Schulungstermine in deinen individuellen Zeitplan.

Der Weg zur weltweit anerkannten deutschen A-Lizenz (beschränkter Luftfahrerschein) gliedert sich in GRUND-, THEORIEKURS und HÖHENSCHULUNG.

Im folgenden werden diese genauer beschrieben!

Grundkurs

Der Grundkurs dauert in unserer Flugschule in der Regel vier bis acht Schulungstage. Er kann entweder als viertägiger Kompaktkurs oder als Kurs nach freier Zeiteinteilung an den Wochenenden absolviert werden. Innerhalb des Grundkurses lernen die Flugneulinge Starten – Steuern – Landen unter den unterschiedlichsten Bedingungen. Ziel ist die „Höhenflugreife“.

Eine begleitende grundlegende Theorie gehört ebenfalls mit dazu. Innerhalb dieser Ausbildung werden entsprechend des vorgeschriebenen Lehrplans ca. 20 Flüge und Übungen absolviert. Die komplette Ausrüstung inkl. Haftpflichtversicherung wird von der Flugschule gestellt. Dass die Ausbildung ausschließlich mit modernen und sicheren Fluggeräten absolviert wird, ist für uns selbstverständlich.

Unsere Schulungsgelände befinden sich auf der Schwäbischen Alb in der Umgebung von Wiesensteig, ca. 40 km von Stuttgart und ca. 30 km von Ulm entfernt. Falls du eine preiswerte Übernachtung suchst, so kannst Du dich direkt mit der „Pension zum See“ in Wiesensteig in Verbindung setzen.

Gebühren:

Preis für Kompaktkurs inkl. Leihausrüstung und Haftpflichtversicherung: 390€.
Preis für Kurs nach freier Zeiteinteilung inkl. Leihausrüstung und Haftpflichtversicherung: 520€.

Theoriekurs

Wetterkunde, Luftrecht, Aerodynamik, Gefahreneinweisung, Sicherheitsvorkehrungen und Gerätekunde.
Dauer der Schulung: 20 Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten.
Im Anschluss ist eine Prüfung durch den Verband möglich.
Du brauchst keine Vorkenntnisse.

Schulungsort: Seminarraum im Gebäude der Flugschule in Gruibingen.

Gebühren: 200€

Höhenschulung

Bei dieser Ausbildung wirst du in die Besonderheiten des alpinen Fliegens eingeführt und systematisch auf die praktische Prüfung vorbereitet. Auf dem Programm stehen verschieden Flugfiguren und spezielle Übungen die eine größere Höhe über Grund erfordern. Schwerpunkte liegen auf einer wetterbezogenen Gefahreneinweisung und der sicheren Landeeinteilung und Landung im Zielkreis. Dazu werden mindestens 40 Höhenflüge absolviert.

An der Höhenschulung kann jeder teilnehmen, der an dem Theorieunterricht für den A-Schein teilgenommen hat. Eine bestandene Theorieprüfung ist nicht notwendig.

Unsere Übungsgelände liegen, je nach Jahreszeit, entweder in den österreichischen oder italienischen Alpen.

Die Schulung dauert, je nach Wetterlage, zwischen 9 und 14 Tage.

Gebühren:

Die Kosten für die Höhenschulung betragen 990€.

Achtung: Flugschüler die ihre Ausrüstung über unsere Flugschule bezogen haben erhalten eine Gutschrift über 240€.

Für Bergtransport musst du mit ca. 6 – 10€ pro Bergfahrt rechnen. 10 Höhenflüge können in unserem Fluggelände in Wiesensteig absolviert werden.

Die Prüfungsgebühren am Ende der Ausbildung betragen für Theorie und Praxis ca. 155€.

Die Höhenschulungsgebühr ist nur einmal fällig. Das heißt, bei einer zweiten Teilnahme an einer der angebotenen Höhenschulungen fallen keine zusätzlichen Ausbildungsgebühren an.

Wenn zur Höhenschulung eine Ausrüstung gemietet wird, berechnen wir 20€ pro Flug.