Sicher fliegen lernen

Der Weg vom Fußgänger zum erfahrenen Piloten ist lang und anspruchsvoll. Wer das Gegenteil behauptet, schwebt auf einer rosa Wolke. Doch auch der längste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.

Vor mehr als 30 Jahren haben wir begonnen, unsere ersten Flugschüler auf diesem Weg zu begleiten. Seit damals hat sich vieles enorm weiterentwickelt. Heute kommt diese Erfahrung jedem einzelnen Flugschüler zugute. Professionalität und ein hohes Maß an Sicherheit kennzeichnet unsere Ausbildung.

Unsere Fluglehrer sind vom Verband ausgebildete Profis – vor allem aber Menschen, denen man Vertrauen entgegenbringen kann. Und Vertrauen ist die Grundlage Erfolg versprechenden Lernens.

Unsere Übungshänge sind so, wie Übungshänge eigentlich sein sollten. Verschiedene Schwierigkeitsgrade und Windrichtungen ermöglichen die konsequente Anwendung des Prinzips: vom Einfachen zum Schwierigen.

In traumhafter Umgebung und nicht zuletzt verkehrsgünstig gelegen.

Unser zweigleisiges Kurssystem – Wochenend- und Kompaktkurse – ermöglicht eine optimale Eingliederung der Schulungstermine in deinen individuellen Zeitplan.

Grundkurs

Der Grundkurs dauert in unserer Flugschule in der Regel vier bis acht Schulungstage. Er kann entweder als viertägiger Kompaktkurs oder als Kurs nach freier Zeiteinteilung an den Wochenenden absolviert werden. Innerhalb des Grundkurses lernen die Flugneulinge Starten – Steuern – Landen unter den unterschiedlichsten Bedingungen. Ziel ist die „Höhenflugreife“.

Eine begleitende grundlegende Theorie gehört ebenfalls mit dazu. Innerhalb dieser Ausbildung werden entsprechend des vorgeschriebenen Lehrplans ca. 20 Flüge und Übungen absolviert. Die komplette Ausrüstung inkl. Haftpflichtversicherung wird von der Flugschule gestellt. Dass die Ausbildung ausschließlich mit modernen und sicheren Fluggeräten absolviert wird, ist für uns selbstverständlich.

Unsere Schulungsgelände befinden sich auf der Schwäbischen Alb in der Umgebung von Wiesensteig, ca. 40 km von Stuttgart und ca. 30 km von Ulm entfernt. Falls du eine preiswerte Übernachtung suchst, so kannst Du dich direkt mit der „Pension zum See“ in Wiesensteig in Verbindung setzen.

Gebühren:

Preis für Kompaktkurs inkl. Leihausrüstung und Haftpflichtversicherung: 390 Euro
Preis für Kurs nach freier Zeiteinteilung inkl. Leihausrüstung und Haftpflichtversicherung: 520 Euro

Höhenschulung

Einweisung in die Besonderheiten des alpinen Fliegens. Vorbereitung auf die praktische Prüfung. Verschiedene Flugfiguren; Gelände- und wetterbezogene Gefahreneinweisung; Landeeinteilung und Landung im Zielkreis. Es werden 40 Höhenflüge absolviert.

An der Höhenschulung kann jeder teilnehmen, der an dem Theorieunterricht für den A-Schein teilgenommen hat. Eine bestandene Theorieprüfung ist nicht notwendig.

Geschult wird entweder in den österreichischen oder italienischen Alpen.

Die Schulung dauert zwischen 9 und 14 Tagen – je nach Wetterlage.

Gebühren:

Die Kosten für die Höhenschulung betragen 750 Euro oder 990 Euro wenn die Ausrüstung extern erworben wurde.


Die Höhenschulungsgebühr ist nur einmal fällig und erstreckt sich bis zur Ausbildungsreife. Das heißt bei einer zweiten Teilnahme an einer der angebotenen Höhenschulungen fallen keine zusätzlichen Ausbildungsgebühren an.

Wenn zur Höhenschulung eine Ausrüstung gemietet wird, berechnen wir 20 Euro pro Flug.

Theorieunterricht

A-Schein

Wetterkunde, Luftrecht, Aerodynamik, Gefahreneinweisung, Sicherheitsvorkehrungen und Gerätekunde.
Dauer der Schulung: 20 Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten.
Im Anschluss ist eine Prüfung durch den Verband möglich.
Du brauchst keine Vorkenntnisse.

Schulungsort: Seminarraum im Gebäude der Flugschule in Gruibingen.

Gebühren: 200 Euro

B-Schein

Wetterkunde, Luftrecht, Navigation, Streckenflugpraxis.
Dauer der Schulung: 20 Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten.
Im Anschluss ist eine Prüfung durch den Verband möglich.

Voraussetzung: Du musst ein A-Schein Pilot sein.

Schulungsort: Seminarraum im Gebäude der Flugschule in Gruibingen.

Gebühren: 210 Euro

Piloten-Forbildung

Turnhallen-Training

Ein sicherer Start in die neue Saison beginnt mit einem frisch gepackten Rettungsschirm und einem praxisnahen Auslösetraining. Ein einführender Vortrag stellt die Technik und Anwendungsbereiche moderner Rettungssysteme vor. Anschließend wird an der Ringanlage der Turnhalle mit der eigenen Flugausrüstung mehrmals der Ernstfall simuliert.

Nach dem Seminar wird dein Rettungsgerät fachmännisch überprüft und neu gepackt (in der Kursgebühr enthalten).

Dieses Seminar ist gleichzeitig auch einer der benötigten Praxisausbildungsteile für die B-Lizenz (Überlandflugberechtigung).
Die Teilnahme am Seminar wird im Ausbildungsnachweis eingetragen.

Kursbeginn jeweils um 17.00 Uhr in der Kornberghalle, Dürnau

Voraussetzung
Eine bereits abgeschlossene Gleitschirmausbildung ist von Vorteil, jedoch nicht Voraussetzung.

Schulungsort
Die Turnhallenkurse finden in der Kornberghalle, Frühlingsstr. 5 in 73105 Dürnau statt.
In der Nähe der Halle stehen Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Gebühren
Kursgebühr 80,- Euro einschließlich Packen des Rettungsgerätes.

Die Kurse beginnen jeweils um 17.00 Uhr.

Rückwärtsstart-Seminar

Traumhaft sicher dem Schirm zugewandt starten ist der Traum vieler Piloten.

Bei sicherer Technik überzeugen die Vorteile des Rückwärtsstarts. Der Schirm steigt besser hoch, lässt sich besser kontrollieren und der ganze Startablauf ist darüber hinaus noch deutlich rückenschonender.

Bei „richtig“ Wind, zum Beispiel an den klassischen Soaringgebieten am Meer oder an vielen Mittelgebirgs- und Flachlandstartplätzen, gibt es jenseits von 20 km/h sowieso kaum Alternativen.

Rückwärtsstart oder Start mit Starthilfe, sonst wird es chaotisch. In unserem Rückwärtsstartseminar wirst du in aufeinander aufbauenden Stufen in das sichere Rückwärtsstarten eingeführt.

Gebühren
80,- Euro

Groundhandling

Groundhandling ist lehrreich und spaßig zugleich! Du lernst deinen Schirm in allen Situationen zu beherrschen, erhältst ein super Feeling für die Bremsen und trainierst obendrein noch das Starten bei „knackigem Wind“. Eine Menge Flugfiguren lassen sich am Boden ziemlich realistisch üben.

Wenn du deinen Flügel am Boden perfekt im Griff hast, dann bist du auch in der Luft bei schwierigen Bedingungen ein gutes Stück sicherer unterwegs!

 In unserem Groundhandlingseminar wirst du von Fluglehrer Klaus Irschik in die verschiedenen Techniken Schritt für Schritt eingeführt und betreut.

Gebühren
80,- Euro